Unternehmen  Montag, den 25.01.2021 von Silvio Weise / 41x gelesen

Die Wirtschaft, das Unternehmertum in Deutschland, das Unternehmertum global, vor allem im Mittelstand in Schräglage. Dabei sind Unternehmen verschieden stark betroffen. Bei einem Teil geht es um existenzielle Fragen, bei anderen um enorme Umsatzeinbußen und Absatzprobleme, dass Halten von Fachkräften sowie um anstehende Investitionen oder eben alles zusammen.

Wie nun schon bekannt, sind die staatlichen Corona – Hilfen nur eine Überbrückung, aber keine Lösung der Probleme, sofern diese überhaupt bei den Betroffenen ankommen.

Abseits von Corona wurden aber auch schon vor der Corona – Krise viele Probleme, die das eigene Unternehmen betreffen, aufgeschoben und keinen Lösungen zugeführt, keine Veränderungen vorgenommen. Es gab ja keinen wirklichen Grund, da das Unternehmen ja lief oder läuft. Dabei entsteht ein Starre, die sich schnell zu einem existenziellen Problem ausweiten kann. Wenn die Krise dann da ist, kann es schon zu spät sein, sein Unternehmen weiter aufrechtzuerhalten. Die durchschnittlichen Insolvenzen der letzten Jahre beliefen sich in Deutschland bei ca. 30.000 pro Jahr, wohlgemerkt ohne Corona. Der Brandbeschleuniger Corona bringt durch fehlende Einnahmen, die stattlichen Maßnahmen erzeugen, die Unternehmer noch eher ins Wanken. Aber eben nur eher, dies heißt die Schieflagen wären so wahrscheinlich, nicht bei allen, aber eben bei einer anzunehmenden größeren Zahl in ein bis zwei Jahren zum Vorschein gekommen. Vielleicht hilft aber auch im Umkehrschluss die Corona – Keule um ein notwendiges Umdenken zu erzeugen, auch bei gesunden Unternehmen, die wirtschaftlich gut dastehen.

Sich jetzt über alle Eckpunkte seines Unternehmens klar werden, alle Standbeine zu überprüfen und zukunftsorientiert zu handeln, sollte wohl nicht außer Acht gelassen werden, besser noch, je nach Möglichkeit sich in dieser Krise jetzt schon orientieren und Maßnahmen ergreifen.

Vielleicht entsteht so sogar ein komplett neues Geschäftsmodell, welches in die Zeit passt und sich nach der Nachfrage ausrichtet, die sichtbar oder auch noch unsichtbar, aber eben vorhanden ist. Das eigene Unternehmen auf Vordermann zu bringen scheint aber eine unumgehbare Maßnahme, um langfristig, schon mittelfristig zu überleben.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/unternehmen/nachricht-518.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *






Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Unternehmenskultur

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

ALLIANZ

BASF

BMW

Commerzbank

Continental AG

Deutsche Bank

Daimler

FRESENIUS MEDICAL CARE

HENKEL

INFINION

LINDE

Münchener Rück

RWE

SAP

Siemens

VW

Kleines Werbevideo

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.

Natur pur
Storchennest - Brandenburg
 
Architektur pur
Ziegelbrücke Markt Mildenstein - Sachsen