Wirtschaft  Sonntag, den 26.07.2020 von Silvio Weise / 56x gelesen

Wirtschaftlich ist noch so einiges im Argen worüber niemand wirklich nachdenkt. Unternehmen die für ihre Leistungen Anzahlungsrechnungen gelegt haben, Vorleistungen erbracht haben, teilweise sogar ihre Leistung vollständig erbracht haben aber der Endkunde die Leistung durch die „Viruskrise“ nicht in Anspruch nehmen konnte.

In den Fällen geht es darum, was muss erstattet werden und was kann und wird angerechnet und ist abzugsberechtigt. Die Meinungen gehen da weit auseinander und jeder sieht seine Argumentation als die Richtige. Es geht wieder mal ums „ liebe Geld“

Entweder die Parteien können sich einigen oder eben halt nicht. Die Leistungsgeber verwenden natürlich auch Einahmen um zum Beispiel Betriebskosten zu decken. Nun kommen noch Umsatzrückgänge oder sogar Totaleinbrüche hinzu. Keine Einnahmen + Rückforderungen werden so manches Unternehmen noch in die Insolvenz treiben. Das Auslaufen der staatlichen Unterstützungen macht den Sack dann wohl völlig zu. Leider.

Schützen kann man sich davor schlecht wenn man einem eigentlich unsichtbaren Feind gegenüber steht. Maßnahmen ergreifen um das Desaster einzuschränken gibt es sicherlich individuell verschiedene aber man muss dies rechtzeitig tun und vor allem sich die Zeit nehmen seine betriebswirtschaftliche Lage zu analysieren und Schlüsse ziehen. Ratsam ist eine Insolvenz zu vermeiden, die vorhandene Bürokratie und die Auflagen sind nicht zu unterschätzen. Man muss die Vorgaben einhalten sonst ist man schnell raus aus dem Verfahren und die Gebühren dieses Verfahrens sind nicht unerheblich.

Lieber seine Ersparnisse sofern vorhanden nehmen und die Angelegenheit glatt bügeln aus eigenen Kräften sofern dies noch möglich ist.

Machen Sie eins nach dem anderen, auch wenn eine Geschäftsaufgabe keine leichte Sache ist. Auch im emotionalen Sinne.

Daraus resultierend, dass sich die Parteien nicht einigen kommt natürlich auch noch eine Klagewelle hinzu die erstens schwer zu bewältigen ist und wer hat in diesem besonderen Fall Recht? Der Leistungsnachweis der Auftragnehmer ist da. Wer bezahlt hier letztendlich die Zeche. Und dies trifft nicht nur auf Deutschland zu, die ganze Welt hat dieses Problem.

Es ist anzunehmen dass sich die Nachwirkungen von Corona in die Zukunft ziehen, das spielt der Virus keine Rolle mehr und es ist wahrscheinlich schon einiges aufgearbeitet den Virus betreffend.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/wirtschaft/nachricht-445.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *






Adminzeiten heute
keine

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Was ist Wirtschaft ?

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

ALLIANZ

BASF

BMW

Commerzbank

Continental AG

Deutsche Bank

Daimler

FRESENIUS MEDICAL CARE

HENKEL

INFINION

LINDE

Münchener Rück

RWE

SAP

Siemens

VW

Kleines Werbevideo

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.

Natur pur
Elbe - Sachsen
 
Architektur pur
Burg Scharfenstein - Sachsen