Politik  Mittwoch, den 26.08.2020 von Silvio Weise / 20x gelesen

Eine Bankenunion der EU jetzt im Gespräch. Ein weiterer nie da gewesener Schritt Richtung Vergemeinschaftung von Schulden oder eben ein externes Bankenrettungssystem damit der Staat nicht einspringen muss.

Dies würde heißen dass eine Bank den Rettungsschirm von anderen Banken ausgebreitet bekommt und so gleichzeitig die Sicherheit hat bei Misswirtschaft gerettet zu werden. Nun hat es die Bankenkrise schon gegeben und die Banken wurden durch den Staat gerettet. Greift diese angedachte Maßnahme jetzt schon der nächsten Bankenkrise vor? Im Moment sind wir noch nicht mal in der Mitte der Wirtschaftskrise angelangt und auf Sicht scheint auch eine Bankenkrise durchaus wieder möglich. Der Grund dafür liegt in den möglichen Kreditausfällen aus Wirtschaft und aber im privaten Bereich.

Die Bankenunion würde dann wohl greifen aber bei genauerer Betrachtung kann dieses Problem natürlich Flächendeckend möglich sein. Anzunehmen bleibt auch dass die Banken im südlichen Teil der EU, Bereich Portugal, Spanien, Griechenland, Italien durch ihre schon vorher schwache Wirtschaft den Norden schneller in Beschlag nehmen um Ausgleichzahlungen zu erhalten. So müsste dann zwangsweise Geld in den Süden transferiert erden.

Ob das nun den Banken wirklich nutzt bleibt abzuwarten und anzuzweifeln wenn man zum Beispiel an der deutschen Bank erkennbar sieht, welche Schwierigkeiten auch Banken im Norden der EU haben. Die deutsche Bank will um die zweitausend Arbeitsplätze abbauen.

Weiterhin wird darüber nachgedacht dass Banken zur Eigenkapitaldeckung Edelmetalle, also Gold und Silber dafür verwenden können. Banken, nicht gerade ein Freund von Edelmetallen will nun gerade diesen Substanzwert zur Eigenkapitaldeckung nutzen. Es wird als immer offensichtlicher, das Wasser was gepredigt wird und geht nicht mit den tatsächlichen Handlungen überein. Warum nehmen Banken Edelmetalle zur Absicherung, warum kaufen Staaten Edelmetalle in Größenordnungen zu? Die Frage beantworten Sie sich selbst.

Das Bankenrettungssystem wenn es einmal angedacht wurde wird es wohl nicht mehr all zu weit sein. Rettungssysteme in Wirtschaft und, Politik und Finanzbereich.

Andessen denkt niemand über wirkliche Reformen nach um dieses fortschreitende Chaos aufzuhalten. Patient bleibt am Tropf auch wenn er sterbenskrank ist.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/politik/nachricht-455.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *





Adminzeiten heute
keine

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Demokratie ?

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

ALLIANZ

BASF

BMW

Commerzbank

Continental AG

Deutsche Bank

Daimler

FRESENIUS MEDICAL CARE

HENKEL

INFINION

LINDE

Münchener Rück

RWE

SAP

Siemens

VW

Kleines Werbevideo

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.

Natur pur
Zittauer Gebirge
 
Architektur pur
Burg Scharfenstein - Sachsen