Politik  Donnerstag, den 06.02.2020 von Silvio Weise / 10x gelesen

Überall rumort es in Deutschland anhand der Wahlen in Thüringen. Rein formal war die Wahl legitim und demokratisch. Nirgendwo steht das man seine Stimme nicht einem anderen Abgeordneten geben darf. Kemmerich hätte liberale Politik machen können im Sinne seiner Partei und der bürgerlichen Mitte. Das nun die schwächste Partei mit 5% Wählerstimmen den Ministerpräsident stellt natürlich auch die Wählermeinung völlig auf dem Kopf. Mittlerweile würde Kemmrich von der Bundes – FDP, von dem Vorsitzenden der FDP eingenordet weil die sich darstellende Öffentlichkeit über diesen Vorgang entrüstet. Kemmrich ist zurück getreten.

Kemmrich hat sich von Anfang an von der AfD distanziert und nach seiner kurzen Antrittsrede dies noch einmal betont. Am Ende war dies ein legitimes Manöver um die regierende Landespartei abzuwählen, da Mehrheiten nicht zu finden waren. In Thüringen ist die Lage besonders da die ersten zwei Wahlplätze an die Linken und die AfD gingen. Die AfD hat mit ihrem Vorsitzenden in Thüringen ein besonderes Problem, da sich selbst Mitglieder der Parteispitze von Höcke distanziert haben. Macht die Position der AfD nicht einfacher, speziell in Anbetracht der Thüringenwahl.

Die Demokratie sollte doch endlich mal lernen, auch wenn es anderen Parteien nicht passt, dass man die zweitstärkste Partei im Bundesland nicht einfach ausschließen kann. Dann kommen solche Manöver halt zu Stande. Da brauch sich eigentlich keiner wundern.

Unser Land wird von der GroKo regiert, eine Regierung aus CDU und SPD, die im ureigensten Sinne keine Verbindung haben, Nach der Wahl der neuen SPD – Spitze sind die Differenzen noch mehr zu Tage getreten. Die SPD wollte oder will sich neu aufstellen, man hört nur nichts davon oder besser sieht nicht viel, wie die SPD sich für den Bürger einsetzt. Wichtiger bleibt an der Macht zu bleiben. Es gibt noch viel mehr anzupacken, wie eine Grundrente für Einzahler mit einer Beitragsdauer von 35 Jahren. Ein Tropfen auf den heißen Stein.

Wenn man das Geplänkel nach dem Rücktritt von Kemmrich sieht, müsste doch jeden Wähler und Bürger klar werden, dass es eben nicht um den Bürger, sondern um Macht und Posten geht.

FDP, SPD, Grüne stehen für Neuwahlen weil sie entweder nicht viel zu verlieren haben anhand der Ergebnisse der Thüringenwahlen oder sich vielleicht durch diese Querelen noch Zugewinne erhoffen, obwohl das für die FDP wohl eher in die andere Richtung, Richtung Keller geht.

CDU und AfD sind gegen Neuwahlen, weil eben hier die Angst besteht, Stimmen zu verlieren. Die CDU muss sich anhand ihrer Manöver im Vor - und Nachhinein wirklich Sorgen machen. Wäre ja auch berechtigt anhand des Geplänkels von Mike Mohrings, dem selbst Mitglieder aus den eigenen Reihen verständnislos entgegentreten, anhand seines schwammigen Kurses.

Die AfD hat wohl wenig zu befürchten, vielleicht sogar einen Stimmengewinn weil sie am gradlinigsten auftreten. Zumindest in der Wahrnehmung für den Wähler. Und man darf nicht vergessen, die Stimmen für die AfD sind und bleiben Wählerstimmen. Man schließt mit der Abseitsstellung der AfD nicht nur die Partei ins Abseits sondern eben auch den Bürger, den Wähler. Das kann in einer Demokratie so nicht funktionieren.

Mr: HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/politik/nachricht-364.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *




Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Demokratie ?

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

ALLIANZ

BASF

Commerzbank

Deutsche Bank

Daimler

Lufthansa

FRESENIUS MEDICAL CARE

HENKEL

INFINION

LINDE

SAP

VW

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.