Gesundheit  Donnerstag, den 04.03.2021 von Silvio Weise / 40x gelesen

Zucker, wohl ein Krank Macher der besonderen Art. Zucker wird in der Industrie in fast ziemlich allen Produkten verwendet, als Geschmacksverstärker und Süßungsmittel an sich. Dies in Form der festen Nahrung genauso, wie in der flüssigen Nahrung. Meist in einem Maße, das schon Bedenklich für die Gesundheit ist. Selbst bei offensichtlich gesunden Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Brot, Vollkornbrot ist Zucker zu finden. Getränke, selbst gesund anmutende Säfte sind meist mit Zucker überfrachtet, sodass der wohltuende, für die Gesundheit förderliche Aspekt in den Hintergrund tritt. Wenn man die komplette Nahrungsaufnahme eines Tages betrachtet, ist dann viel zu viel Zucker konsumiert und kann und macht über eine längere Zeit wahrscheinlich krank.

Eine der Volkskrankheiten ist sicherlich dem überdimensionierten Verbrauch von Zucker zuzuschreiben. Gemeint ist Diabetes. Ein anderes gesundheitliches Problem welches aus zu viel Zucker resultiert ist Adipositas, welches ein zunehmendes Problem in der Bevölkerung abbildet. Leider gibt es für den Verbraucher viel zu wenig Warnhinweise, auf Verpackungen unter anderem, um auf diese Gefahr hinzuweisen.

Entgegenwirken kann man nur eigenverantwortlich, indem man selbst darauf achtet, den Konsum von Zucker einzuschränken. Beim Essen wäre es dann zu empfehlen, Nahrung unbehandelt selbst zuzubereiten, weniger süßes an sich zu sich zu nehmen, ob nun bei Produkten aus dem Supermarkt oder auch beim Bäcker. Um den Geschmack auf süßes zu befriedigen, ist Obst in Maßen eine bessere Alternative.

Bei Getränken wird die Gefahr von zu viel Zucker noch mehr unterschätzt. Hier ist der Zuckergehalt oft enorm hoch, reines Zuckerwasser und gerade wie schon erwähnt bei Säften wird die hohe Anreicherung von Zucker unterschätzt.

Wasser, Tee aber auch in Maßen Kaffee pur wäre hier eine Alternative um nicht nur den Durst zu stillen, sondern der Überzuckerung aus dem Weg gehen. Ein weiterer Aspekt von süßen Speisen und Getränken ist meist die Lust auf mehr, weil zuckerhaltige Getränke eher ein Appetits stiller als ein Durstlöscher sind.

Ein Umstellen der Gewohnheiten und ein mehr auf diese Aspekte achten wird ihre Gesundheit fördern.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/gesundheit/nachricht-547.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *






Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Goldindex

Operieren um jeden Preis

Silberindex

Platinindex

Palladiumindex

Wechselkurse

ALLIANZ

BASF

BMW

Commerzbank

Continental AG

Deutsche Bank

Daimler

FRESENIUS MEDICAL CARE

HENKEL

INFINION

LINDE

Münchener Rück

RWE

SAP

Siemens

VW

Kleines Werbevideo

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.

Natur pur
Storchennest - Brandenburg
 
Architektur pur
Ziegelbrücke Markt Mildenstein - Sachsen