Nachrichtenblatt des
      Mittelstandes
Andere Themen  Freitag, den 03.08.2018 von Silvio Weise / 139x gelesen

Große Bedenken der noch vielen Unbekannten bei unserem Hundemann machten unsere ziemliche Bauchschmerzen was den Urlaub, sprich den Campingurlaub mit Rexo anbelangte. Dazu haben wir erstmal einen Testurlaub über 4 Tage im Spreewald anberaumt. Dabei konnten wir beobachten wie er mit den Gegebenheiten eines Urlaubs zurechtkommt. Gemeint ist damit eine längere Autofahrt da Rexo ja schon beim Einsteigen ins Fahrzeug Spierenzen gemacht hat. Aber gegen alle Vorahnungen lief der Testurlaub gut und Rexo hat sich weiter bei uns eingewöhnt. Bei Fremden oder zu viel Lärm regierte er und reagiert immer noch nervös aber es bessert sich. Besser ist aber leider keine Garantie für sicher bei Hundemann Rexo. Bei unserem zweiten Urlaub durch Deutschland Richtung Ostsee kam es dann aber wieder zu zwei nicht so schönen Begebenheiten. Eines Abend auf dem Campingplatz auf der Insel Rügen/Mönchsgut bei ganz entspannter Atmosphäre war es dann wieder so weit. Meine Partnerin saß bei einem Buch und einem Glas Wein, sitzend auf der Stoßstange unsere Combis und Rexo lag schlafend daneben oder auch nur dösend. Weiß keiner so genau. Rexo wurde von meiner Partnerin gestreichelt und auf einmal ging er hoch biss sie in die Hand und baute sich mit einem tiefen knurren vor ihr auf. Dies dauerte ungefähr 10 Sekunden dann war der Spuk vorbei. Er war dann wieder der friedlichste Hund so wie wir ihn mittlerweile zumindest im Verhalten gegenüber uns kennen. Keiner weiß ob er schon geschlafen hat , vielleicht schlecht geträumt oder was Rexo zu diesem Verhalten veranlasst haben könnte. Wir bemühen uns weiter Vertrauen aufzubauen. Ein weiteres Erlebnis war auf dem Parkplatz zum Hundestrand. Rexo an der Leine, an der langen und ich räume aus dem PKW einige Utensilien für unseren Strandbesuch heraus. Rexo an der Leine hinter mir aber nicht weiter beaufsichtigt. Als ich mich ihm wieder zuwende ist Rexo gerade zu einer Passantin gelaufen um diese zu beschnuppern. Dabei will diese Rexo streicheln und Rexomann schaltet um und beißt die Urlauberin in Finger, Hand und Arm. So schnell konnte ich ihn gar nicht von der Passantin wegziehen. Ein ärgerlicher Vorfall für alle. Der Urlauberin aus Berlin hatte sich schnell verkrümelt und wir waren erstmal mit Rexo beschäftigt. Als die „ gebissene“ nochmal an uns vorbeikam haben wir gesehen dass sie auch verletzt war. Sie tat dies aber ab es sei nicht so schlimm. Wir haben sie aber zu unserem Fahrzeug geholt und die Wunden desinfiziert. Unglaublich fand ich diesen Umgang mit ihren Verletzungen. Wir haben sie dann erstmal aufgeklärt dass trotz der glücklicherweise kleinen Verletzungen die Gefahr durch Bakterien im Hundespeichel nicht ganz ohne ist. Letztendlich ist aber der Unfall durch eine kleine Unaufmerksamkeit von mir passiert, da ich Rexo` s Schwachstellen kenne. Hätte so nicht passieren dürfen.

Mr. HicHELP

Link zu diesem Artikel: http://www.hichelp.de/nachrichten/weitere/nachricht-232.html
           
Artikel bewerten:

Der Artikel wurde noch nicht bewertet!

Autor dieses Artikels:

Silvio Weise / HicHELP
Obere Dorfstraße 62
09236 Claußnitz

konkret[@]hichelp.de
www.hichelp.de

 

Kommentare:
An dieser Stelle können Sie einen Kommentar abgeben.

  Ihre Daten
Ihr Name
E-Mail (wird nicht angezeigt)
  Ihr Kommentar
 
Ich habe die Datenschutzbestimmungen von HicHelp.de gelesen und akzeptieren diese *




Adminzeiten heute
10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

Kommentare von Mr. HicCINS


Kalender

Wetter

Interessante Internetseiten

Google  Google     Google  Facebook     Youtube  Youtube     ebay  ebay     Amazon  Amazon     Wikipedia  Wikipedia     Twitter  Twitter     LinkedIn  LinkedIn     Yahoo  Yahoo     Windows Live  Windows Live
Tipps für Jedermann

Leider sind momentan keine Buchtipps vorhanden.

Leider sind momentan keine Veranstaltungstipps vorhanden.