EINSCHäTZUNGEN ZUM EDELMETALL SILBER

Mr.HicHELP
Ein uraltes Zahlungsmittel, heute auch unentbehrlich für die Industrie

(1 Abonnent | 111 Aufrufe)
Abonnieren
(nur für Nutzer)
+ Neuer Beitrag
(nur für Nutzer)
 
Mr.HicHELP
Mr.HicHELP
PRIVATNACHRICHT
27.12.2019 um 15:59
ADMINISTRATOR

Der Silberjunge rät

Alter Beitrag weiterhin aktuell. Silber bleibt ein Sicherungsfaktor für die Vermögenssicherung.😌

Quelle: YouTube
 
Mr.HicHELP
Mr.HicHELP
PRIVATNACHRICHT
04.11.2019 um 16:21
ADMINISTRATOR

Silber als Zahlungsmittel und Wertanlage!

😈
Silber hat sich genauso wie Gold erst vor ca. 20 Monaten aus seiner Starre bewegt. Silber war bei ca. 13.60 € eingefroren und kannte im Index nur eine Bewegung, die Seitwärtsbewegung. Silber ist unentbehrlich und wird als Wertanlage – und Zahlungsmittel total unterschätzt. Silber ist neben Gold schon seit Jahrhunderten eines der wichtigsten Edelmetalle. Der Silberwert wird sogar von einigen Experten total unterschätzt, momentan ist nur die Super – Performance von Gold in aller Munde. Der Silberpreis war historisch zeitweise sogar höher als der Goldpreis . Es wird bereits seit circa dem 5. Jahrtausend v. Chr. genutzt und weiterverarbeitet. Schon die alten Griechen und Römer wussten um den Wert dieses Metalls.
Momentan steht Silber im Index um die 16,00 Euro und kämpft um Wertsteigerung. Aber hier ist auch prozentual viel geschehen und es ist abzusehen das Silber beständig im Wert steigen wird auf Grund der Wirtschaftslage sowie auch politischen Lage in Europa und weltweit. Die Papierwährungen kommen immer mehr unter Beschuss und erodieren immer mehr, wie das ganze Bankensystem. Fiat – Money, ungedeckte Zahlungsmittel sind schon immer irgendwann den Bach hinunter gegangen. Die Richtung von Fiat – Geld, es werde Geld – Zeit läuft ab und geht Richtung Süden. Edelmetalle, Silber werden weiter Richtung Norden gehen, auf Grund ihres eigentlichen Wertes aber vor allem innerlichen Wertes. Etwas an was man mal geglaubt hat und wieder glauben kann. Denn Wertbemessung besteht aus Wert + Glauben.
Papierwährungen haben sich schleichend als Zahlungsmittel etabliert unter Druck von Regierungen und Systemen und Aberkennung von Decklungen als Absicherung und Gegenwert, siehe die Ablösung vom Goldstandard 1971 durch den Präsidenten der USA Richard Nixon . Damit war dem künstlichen Wachstum und Wildwuchs von Finanzprodukten und Schulden freie Bahn erteilt. Ein endliches Edelmetall bedeutet auch endliche Geldsummen. Dies wäre für das jetzige Schuldsystem das Ende gewesen, unbegrenztes Wachstum wäre nicht mehr möglich. Für den Planeten sinnvoll, für die gierigen unter uns ein Alptraum.
Silber rückt gleich nach Gold bei einem Crash wieder in den Mittelpunkt als Zahlungsmittel, nach oder mit Gold um die kommende Inflation wieder mit Werthaltigkeit zu erfüllen, dementsprechend wird der Wert nach oben gehen und beim Verfall des Papiergeldes, zumindest der meisten Währungen, Ausnahmen vielleicht der Dollar, der Schweizer Franken u.sw. als Fluchtwährung dienen. Fluchtwährung, Wertstabilisator und wird sicher in Finanzkrisenzeiten über sein eigentliche Werte noch hinausschießen, obwohl heute wohl keiner bewerten kann was Gold und Silber wirklich wert ist. Wo es sich nach Verfall aktueller Währungen und der Einführung neuer Währungen einpegeln wird ist schwer zu sagen, außer weit oben, dies scheint sicher.
Silber bei einem Preis der Unze um die Hundert Dollar und Gold im Unzenpreis von Dreitausend Dollar leicht möglich, wir reden dabei immer von einem Reinheitsgrad vom 999. Also beantworten sie sich selber die Frage ob sich der Kauf von Silber noch lohnt!!
😇😇😇😇